Frühe Förderung – Farbmäuse: Mit Kunst Sprache lernen

LichtwarkSchule: MalAction der Farbmaeuse aus Vorschule/Kita. Foto: Reimar Palte

Die LichtwarkSchule in Vorschule und KiTa

Einmal in der Woche besuchen die Kinder der Vorschule den Kunstkurs der „Farbmäuse“. Die Gruppen bestehen aus sechs bis acht Kindern. Die Künstler*innen werden dabei bei Bedarf von einer Kunsttherapeutin oder Erzieherin unterstützt.

Die Kinder erarbeiten mit den Künstler*innen Themen wie zum Beispiel: Jahreszeiten, Elemente, Farbe und Farbentstehung oder Form und Material.

 

Über Geschichten, Singspiele oder Bildbetrachtungen nähern sich die Kinder dem Thema. Sie wählen die Materialien aus – Ton, Papier, Pappmaché, Holz oder Leinwand – um das Thema auf ihre Weise künstlerisch umzusetzen. Neben Einzelbildern und -objekten entstehen auch Gemeinschaftsarbeiten.

In Kooperation mit dem Museumsdienst gehen die Kinder – oft begleitet von ihren Eltern – ins Museum. Die Künstler*innen zeigen den Kindern geeignete Gemälde und Objekte zu den jeweiligen Themen.

 

Die Werke der Kinder werden nach dem Ende des Schuljahres in einer Ausstellung präsentiert. Die damit verbundene Wertschätzung für die Bilder und Objekte der Kinder stärkt die Akzeptanz für die Kreativität der Kinder auch bei den Eltern. Bei den „Farbmäusen“ können alle Kinder mitmachen. Sie eignen sich aber besonders für Kinder mit besonderem Entwicklungsbedarf.

 

LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte

 

Kurse für Farbmäuse an Vorschulen und Kitas finden im Schuljahr 2020/21 in folgenden Stadtteilen statt:


AKTUELLES



Tag der sozialen Gerechtigkeit

IMPULSE ZUM TAG DER SOZIALEN GERECHTIGKEIT


Für viele Menschen auf der Welt sind Armut, Hunger und Benachteiligung traurige Realität. Der Tag der sozialen Gerechtigkeit wurde 2009 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um auf die weltweite Ungerechtigkeit in der Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Heute, zwölf Jahre später, hat dieses Thema nicht an Bedeutung verloren. [...] Gerade Kinder leiden unter Armut und Chancenungleichheit besonders.
 Uns von der Lichtwarkschule NGO ist es daher ein besonderes Anliegen, auf diesen wichtigen Tag aufmerksam zu machen.  mehr >>



Kleine Künstler der LichtwarkSchule, Stadtteilkultur, Kunst und Bildung. Hamburg 2021

ZUM INTERNATIONALEN TAG DER BILDUNG


Wer logisch und kreativ zugleich denken kann, bringt die besten Voraussetzungen für jegliche Lebensaufgaben mit


Wir danken an diesem wichtigen Tag besonders den Lehrer*innen und Erzieher*innen, die sich stets aufs Neue der anspruchsvollen Aufgabe widmen, Kindern Bildung und Wissen zu vermitteln. Definitiv ist Bildung einer der wichtigsten Grundbausteine für das gesamte Leben.

 

Aber was genau ist Bildung eigentlich?  mehr >>