Frühe Förderung – Farbmäuse: Mit Kunst Sprache lernen

LichtwarkSchule: MalAction der Farbmaeuse aus Vorschule/Kita. Foto: Reimar Palte

Die LichtwarkSchule in Vorschule und KiTa

Einmal in der Woche besuchen die Kinder der Vorschule den Kunstkurs der „Farbmäuse“. Die Gruppen bestehen aus sechs bis acht Kindern. Die Künstler*innen werden dabei bei Bedarf von einer Kunsttherapeutin oder Erzieherin unterstützt.

Die Kinder erarbeiten mit den Künstler*innen Themen wie zum Beispiel: Jahreszeiten, Elemente, Farbe und Farbentstehung oder Form und Material.

 

Über Geschichten, Singspiele oder Bildbetrachtungen nähern sich die Kinder dem Thema. Sie wählen die Materialien aus – Ton, Papier, Pappmaché, Holz oder Leinwand – um das Thema auf ihre Weise künstlerisch umzusetzen. Neben Einzelbildern und -objekten entstehen auch Gemeinschaftsarbeiten.

In Kooperation mit dem Museumsdienst gehen die Kinder – oft begleitet von ihren Eltern – ins Museum. Die Künstler*innen zeigen den Kindern geeignete Gemälde und Objekte zu den jeweiligen Themen.

 

Die Werke der Kinder werden nach dem Ende des Schuljahres in einer Ausstellung präsentiert. Die damit verbundene Wertschätzung für die Bilder und Objekte der Kinder stärkt die Akzeptanz für die Kreativität der Kinder auch bei den Eltern. Bei den „Farbmäusen“ können alle Kinder mitmachen. Sie eignen sich aber besonders für Kinder mit besonderem Entwicklungsbedarf.

 

LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Farbmäuse, Vorschule und Kita. Foto: Reimar Palte

 

Kurse für Farbmäuse an Vorschulen und Kitas finden im Schuljahr 2020/21 in folgenden Stadtteilen statt:


AKTUELLES



v. li. . re.: Julia Schwerbrook (Kinder- u. Jugendkultur, Hamburgische Kulturstiftung, Dorit Otto (Vorsitzende der Dorit & Alexander Otto Stiftung), Franziska Neubecker (Gründerin der LichtwarkSchule), Gesa Engelschall (Geschäftsführender Vorstand, Hambur

DORIT OTTO ZU BESUCH BEI UNSEREN FARBMÄUSEN IN STEILSHOOP

Zu Gast in einem der Farbmäusekurse der gemeinnützigen LichtwarkSchule war am Montag Dorit Otto gemeinsam mit Gesa Engelschall von der Hamburgischen Kulturstiftung. Die Dorit & Alexander Otto Stiftung und die Hamburgische Kulturstiftung unterstützen im Rahmen einer Kooperation seit fünf Jahren die Kurse in der Grundschule Steilshoop. Auf Einladung des Lichtwark-Teams machten sie sich ein Bild des Kursformats.  mehr >>

Foto (v. li. n. re.): Julia Schwerbrook (Kinder- u. Jugendkultur, Hamburgische Kulturstiftung, Dorit Otto (Vorsitzende Dorit & Alexander Otto Stiftung), Franziska Neubecker (Gründerin LichtwarkSchule), Gesa Engelschall (Geschäftsführender Vorstand, Hamburgische Kulturstiftung). © S. Alm-Hanke, LichtwarkSchule, 2021



Kleine Künstler der LichtwarkSchule in der Galerie im Marstall, Ahrensburg 2021

„ICH SEHE EINEN STEINSPIEGELBUSCH“  –  Kurse der LichtwarkSchule besuchen Galerie im Marstall Ahrensburg und ergänzen die Ausstellung „Collecting Yourself – Notizen des Sammelns“ um zwei eigene Exponate

Zwei Klassen der Grundschule am Schloss waren gemeinsam mit Eltern, Lehrerinnen und unserer Künstlerin Katharina Holstein mit den eigens für die kleine Präsentation gefertigten Kunstwerken zu Gast in der laufenden Ausstellung „Collecting Yourself – Notizen des Sammelns“. Seit Wochen beschäftigen sich die kleinen Lichtwark-Künstlerinnen mit dem Ausstellungsthema „Sammeln“.   mehr >>