Fördern und Unterstützen

LichtwarkSchule; Fördern und Unterstützen. Pinselkasten. Foto: Reimar Palte

Stiftungen und Förderer

Die LichtwarkSchule finanziert sich mit Hilfe von Stiftungsgeldern, Honorarmitteln der Schulen und Spenden. Sie erhält keine institutionelle Förderung.

Dank der Stiftungen und der Spender konnten bereits über 1.800 Kinder (Stand: 2018) die LichtwarkSchule besuchen.

 

Zu unseren Spender gehören unter anderen:

 

· Hamburger KulturStiftung (seit 2010)

· Berit und Rainer Baumgarten (2015)

· Quantum GmbH (2015)

· Familie Schmitz-Morkramer (2016)

· Dorit & Alexander Otto-Stiftung (seit 2017)

· Blanckenburg’sche Hamburg Stiftung (seit 2010)

· Gisela Bartels-Stiftung (2013 und 2017)

· Budianer Hilfe e. V. (2018)

 

und zahlreiche kleinere Spenden von Stiftungen oder Privatpersonen.

 

Das Bezirksamt Altona förderte drei Kurse im Schuljahr 2017/18. Ebenso werden einige Kurse vom Bundesprogramm der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung „Kultur macht stark“ gefördert.

 

Den Geschäftsbericht der LichtwarkSchule in Anlehnung an den Social-Reporting-Standard, einen Wirkungsbericht für soziale Organisationen, können Sie hier lesen: >> download SRS-Bericht LichtwarkSchule

 

LichtwarkSchule-Farben. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Stift. Foto: Reimar Palte
LichtwarkSchule-Stuhl. Foto: Reimar Palte


AKTUELLES



TALENTSCHMIEDE#6 – Ausstellung
TALENTSCHMIEDE#6 – Ausstellung

Eröffnung: 31. Oktober, 14 Uhr | Ausstellung: 1. bis 4. November 2018

Altonaer Museum, Museumstr. 23, 22765 Hamburg

AUSSTELLUNG DER TALENTSCHMIEDE#6

Nach einem Jahr intensiver Arbeit im Loftatelier der HAW – Department Design/Medien und Illustration unter der Leitung des Hamburger Künstlers Lukasz Chrobok freuen sich die 12 Stipendiaten auf die Präsentation ihrer Werke!  mehr >>



Kinderfest der LichtwarkSchule 2018 im Museum für Völkerkunde Hamburg. Foto: ReimarPalte

Bewirb Dich jetzt! TALENTSCHMIEDE#7

 

Und wieder winken Kunst-Stipendien für zwölf kreative Schüler/innen der 7. bis 9. Klassen mit einem Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW).

Im Kunstunterricht der Schulen erworbene Grundlagen in Malerei, Zeichnung und Skulptur werden dabei erweitert. Einsendeschluss für Bilder zum Thema ROAD TO UTOPIA ist der 21. Oktober 2018.   mehr >>