Unsere Künstlerinnen und Künstler

Alle Künstler*innen der LichtwarkSchule haben eine akademische künstlerische Ausbildung. Zudem besitzen sie Zusatzqualifikationen zu pädagogischem Handeln. Die Künstler*innen werden fortlaufend geschult, wie zum Beispiel zu „Besonderer Begabung“ durch das Lehrerinstitut Hamburg oder zu „Flüchtlingsarbeit“ von stART international.

Unsere Künstler*innen sind zertifiziert in „Additiver Sprachförderung mit künstlerischen Mitteln" des Lehrerinstituts Hamburg.

Mit diesen Weiterbildungen werden die Kompetenzen unserer Künstler*innen gestärkt und erweitert.

Die Heilpädagoginnen und Kunsttherapeutinnen Gesa Bakker und Anna Sommer begleiten und unterstützen die Kurse bei besonderen Fragestellungen im Umgang mit den Kindern der LichtwarkSchule.

Die Kurse werden unter Aspekten der Wirksamkeit und Qualität wissenschaftlich begleitet.

Portrait von Iris Albrecht

Iris Albrecht

Nach einem Studium der Malerei und Architektur in Hannover folgten Ausstellungen und Auszeichnungen im In- und Ausland. Seit 2005 gehören auch künstlerische Kursangebote für Kinder, wie z.B. JVHS-TalentCampus, Kunstkids Hamburg, Kultur macht stark zu ihren beruflichen Arbeitsfeldern. Sie ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert und bereichert das Künstler-Team der LichtwarkSchule seit 2018.

 

Hier geht es zu >> Website von Iris.


Maj-Len Frommen

Die Grafik-Designerin hat an der "Kunstschule Alsterdamm" in Hamburg studiert und anschließend für verschiedene Designagenturen in New York, Warschau und Hamburg vorwiegend im Bereich Verpackungsdesign gearbeitet. Nach einer Familienphase startete sie eine Ausbildung als Kunsttherapeutin. Frommen bereichert das Team der LichtwarkSchule seit 2016 und ist vorwiegend in Kursen der Farbmäuse aktiv.

 

Hier geht es zu >> Maj-Lens Facebook-Profil.


Portrait von Linda Hollkott

Linda Hollkott

Linda Hollkott studierte an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) Hamburg Malerei und Zeitbezogene Medien. 2013 wurde sie durch den Freundeskreis der HFBK sowie 2014/15 von der Karl H. Ditze Stiftung gefördert. Seit 2017 ist sie Stipendiatin der Claussen-Simon-Stiftung. Hollkott bereichert das Team der LichtwarkSchule seit 2018 und leitet einen Kurs mit geflüchteten Kindern an der Grundschule Bandwirkerstr. Sie ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert.

Hier geht es zur >> Website von Linda.


Portrait von Katharina Holstein

Katharina Holstein

Die Hamburgerin studierte zunächst Visuelle Kommunikation an der FH Würzburg. Es folgten ein Studium an der Europäischen Kunstakademie Trier sowie ein Arbeitsaufenthalt in London im Rahmen der Shoreditch Fotobiennale. Seit 15 Jahren gibt sie Kinderkunstkurse und ist seit 2019 im Dozententeam der LichtwarkSchule. Sie ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert.

 

Hier geht es zur >> Website von Katharina.


Portrait von Leonid Kharlamov

Leonid Kharlamov

Leonid Kharlamov ist in St. Petersburg geboren und studierte an der Freien Kunstschule Hamburg und der Muthesius Kunsthochschule in Kiel mit dem Abschluss Bachelor of Fine Arts. Seinen Master of Fine Arts in Freier Kunst und Medienkunst absolvierte Kharlamov 2016 an der HfbK Hamburg. Der Künstler war nicht nur über mehrere Jahre Stipendiat des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks – im Jahre 2013 hat er den DAAD-Preis für hervorragende studentische Leistungen erhalten. Für die LichtwarkSchule arbeitet er seit 2016.

 

Hier geht es zu >> Leonids Facebook-Profil.


Portrait von Gloria van Krimpen

Gloria van Krimpen

Gloria van Krimpen ist in den Niederlanden geboren und hat dort einen Großteil ihrer Kindheit verbracht. Die ausgebildete Erzieherin absolvierte ein Studium an einer privaten Kunstschule in Hamburg und arbeitet freiberuflich als Museumspädagogin für Führungen für Kinder, unter anderem im Museum für Kunst und Gewerbe. Seit 2011 bereichert van Krimpen das Künstler-Team der LichtwarkSchule und arbeitet vor allem in der Frühen Förderung mit den Farbmäusen.


Hier geht es zur >> Website von Gloria.


Portrait von Adriane Steckhan

Silke Roth

Die Hamburgerin studierte zunächst Archäologie, bevor ein Studium der Bildenden Kunst an der FH Hannover und der Muthesius Kunsthochschule in Kiel folgte. Von 2008-2010 war sie Mitglied der Ateliergemeinschaft „blocksberg – Organisation von Ausstellungen junger Künster“. Rath ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert
und bereichert das Künstler-Team der LichtwarkSchule seit Anfang 2019.

 

Hier geht es zur >> Website von Silke.


Portrait von Adriane Steckhan

Adriane Steckhan

Nach ihrem Diplom an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) bei Erhard Göttlicher und Jan Huber studierte Adriane Steckhan als Ditze-Stipendiatin und AHRB-Preisträgerin am Wimbledon College of Art in London Freie Kunst und schloss dort ihren Master of Arts ab. 2012 gründete sie das Atelierhaus Breite Straße, 2013 war sie Stipendiatin des Ateliers für die Kunst (AfdK). Für die Lichtwarkschule ist sie seit 2015 als Dozentin tätig, seit zwei Jahren leitet sie dort den Stipendiatenkurs Talentschmiede.

 

Hier geht es zur >> Website von Adriane.


Portrait von Mirjam Tonidis-Samkange

Mirjam Tonidis-Samkange

Mirjam Tonidis-Samkange hat an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg Illustration und Kommunikationsdesign studiert. Die freie Grafikdesignerin und Illustratorin empowert seit 2014 Kinder in Kursen der LichtwarkSchule in Stadtteilen mit Entwicklungsbedarf. Sie ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert.

 

Hier geht es zur >> Website von Miriam.


Portrait von Kristina Zerr

Kristina Zerr

Kristina Zerr hat nach ihrer Ausbildung zur Mode- und Kommunikationsgrafikerin Freie Malerei an der Staatlichen Akademie in Stuttgart studiert. Die freie Künstlerin unterstützt als Museumspädagogin den Kinderkunstklub im Klick Kindermuseum Hamburg. Seit 2015 empowert die Künstlerin Kinder in den Kursen der LichtwarkSchule in Hamburger Schulen mit Entwicklungsbedarf. Sie ist durch die vom Lehrerinstitut Hamburg zertifizierte Fortbildung für „Additive Sprachförderung mit Kunst“ qualifiziert.

 

Hier geht es zu >> Kristinas Instagram-Profil



AKTUELLES



Portrait Gerald Hüther von Fotograf Josef FischnallerJosef Fischnaller

Gerald Hüther lobt die Arbeit der LichtwarkSchule

 

Der Neurobiologe und Autor Gerald Hüther würde die LichtwarkSchule auszeichnen. Er sagt:  "Die Arbeit der LichtwarkSchule stärkt Kinderpersönlichkeiten durch Kunst: Wenn es einen Oscar für Social Business gäbe – die gemeinnützige LichtwarkSchule hätte ihn in den Kategorien Gestaltungskraft, Kreativität und Selbstwirksamkeit mehr als verdient.“ Gerald Hüther ist einer der bekanntesten Hirnforscher und versteht sich als "Brückenbauer“ zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis.  Das Ziel seiner Aktivitäten ist die Schaffung günstigerer Voraussetzungen für die Entfaltung menschlicher Potentiale. Wohl ist gesorgt.    mehr >>



Preview: TALENTSCHMIEDE#8 Kunst-Stipendium 2019/20

KREATIVE QUERDENKER: TALENTSCHMIEDE#8

Im nächsten Schuljahr fördern wir wieder kreative Hamburger Schüler*innen der 7. bis 9. Klassen. Die Stipendiaten werden von einer Jury ausgewählt und arbeiten etwa ein Jahr lang im Atelier der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) mit einer Hamburger Künstlerin. Arbeiten zum Thema WHAT IF – WAS WÄRE WENN .... dürfen ab sofort eingereicht werden! Überwinde die Welt des Realen und zeige uns DEIN Upgrade der Wirklichkeit. Comics, Malerei, Zeichnung, Fotos – alles ist erlaubt. Schicke uns bis zu drei Arbeiten in max. DIN A3, größere Arbeiten bitte als Foto beilegen. Einsendeschluss ist der 6. Oktober.    mehr >>