Stifte vor kleinen Künstlern der LichtwarkSchule

„Kunst ist für alle da und kann allen von Nutzen sein“

 

Jetzt ist Sommerpause.

 

Mögen die Kinder unserer Kooperationsschulen- und Kitas ihre Sommerferien genießen! Das Künstler-Team der LichtwarkSchule widmet sich derweil eigenen künstlerischen Projekten. Doch nach den Ferien geht es weiter: Von Ahrensburg bis zur Veddel, von Osdorf bis Steilshoop, von Jenfeld bis nach Lurup und weit darüber hinaus.

 

„Die Hingabe beim eigenen Gestalten, das Erleben von Flow und Freude der Kinder in den Kursen der LichtwarkSchule an den Vor- und Grundschulen ist Dünger für das Gehirn“, attestiert Hirnforscher Dr. Gerald Hüther dem Präventionsprojekt LichtwarkSchule.

Wertevermittlung durch ästhetische Bildung

Die LichtwarkSchule, eine Schule die keine Schule ist, arbeitet seit 2010 in Hamburg und ist ein gemeinnütziges Bildungsangebot.

 

Die LichtwarkSchule fördert Potentiale und entdeckt Talente von Kindern und Jugendlichen über soziale und kulturelle Grenzen hinweg. Im Fokus stehen Kinder, die wenig Förderung erfahren. Die Künstlerinnen und Künstler der LichtwarkSchule gehen in Hamburger Vor- und Grundschulen und arbeiten mit den Kindern ein Jahr lang, zwei Stunden pro Woche künstlerisch und kreativ. Dabei folgt sie dem Credo des Begründers der Kunstpädagogik und ersten Direktors der Hamburger Kunsthalle Alfred Lichtwark: "Kunst ist für alle da und kann allen von Nutzen sein."


AKTUELLES



Kreativ zuhause mit dem Socken-Wurm

 

Aktuell ist alles anders. Auch das Künstlerteam der LichtwarkSchule passt sein Konzept in der Corona-Krise an.

 

WIR MACHEN WEITER!
ANREGUNGEN, DIE ÜBER DAS MALEN MIT BUNTSTIFTEN HINAUSGEHEN


Mehrere Wochen Homeschooling in kleiner Wohnung, kein Treffen mit liebgewonnenen Bezugspersonen, Freunden und Künstlern der LichtwarkSchule – das ist nicht nur für Kinder verunsichernd. Die Aufgaben von Schulleitern und Lehrern sind vielfältig und mehr geworden und durch die Corona-Krise herausfordernd.   mehr >>



Regine Wagenblast, Geschäftsführerin der LichtwarkSchule überreicht Kultursenator Dr. C. Brosda die Urkunde zur 1. Schirmherrschaft. Foto: R. Palte, 2020

Kultursenator Dr. Carsten Brosda wird 1. Schirmherr der LichtwarkSchule
"Ich unterstütze mit meiner Schirmherrschaft sehr gerne die Arbeit des Teams der LichtwarkSchule, vor allem auch im Bereich soziale Integration", kommentiert Brosda sein Engagement. „Die LichtwarkSchule leistet seit zehn Jahren großartige Arbeit in der kulturellen Kinder- und Jugendkulturbildung. In Kooperation mit Vor- und Grundschulen können Kinder über soziale und kulturelle Grenzen hinweg die Kraft der Kunst kennenlernen. Damit öffnet die LichtwarkSchule Türen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration in unserer Stadt“, sagt Brosda. mehr >>