Stifte vor kleinen Künstlern der LichtwarkSchule

„Kunst ist für alle da und kann allen von Nutzen sein“

 

Auf geht’s! Mit Papier, Pinsel, Puste, Power und natürlich jeder Menge Farben. Das Team der Lichtwark-Künstler startet mit vielen neuen Kursen ins neue Kita-, Vor- und Grundschuljahr: Von Ahrensburg bis zur Veddel, von Osdorf bis Steilshoop, von Jenfeld bis nach Lurup und weit darüber hinaus.

 

„Die Hingabe beim eigenen Gestalten, das Erleben von Flow und Freude der Kinder in den Kursen der LichtwarkSchule an den Vor- und Grundschulen ist Dünger für das Gehirn“, attestiert Hirnforscher Dr. Gerald Hüther dem Präventionsprojekt LichtwarkSchule.

Kinder stärken mit Kunst!

Die LichtwarkSchule, eine Schule die keine Schule ist, arbeitet seit 2010 in Hamburg und ist ein gemeinnütziges Bildungsangebot.

 

Die LichtwarkSchule fördert Potentiale und entdeckt Talente von Kindern und Jugendlichen über soziale und kulturelle Grenzen hinweg. Im Fokus stehen Kinder, die wenig Förderung erfahren. Die Künstlerinnen und Künstler der LichtwarkSchule gehen in Hamburger Vor- und Grundschulen und arbeiten mit den Kindern ein Jahr lang, zwei Stunden pro Woche künstlerisch und kreativ. Dabei folgt sie dem Credo des Begründers der Kunstpädagogik und ersten Direktors der Hamburger Kunsthalle Alfred Lichtwark: "Kunst ist für alle da und kann allen von Nutzen sein."


AKTUELLES



20 Jahre BürgerStiftung Hamburg

Danke BürgerStiftung Hamburg!
Die BürgerStiftung Hamburg unterstützt im laufenden Schuljahr Kurse der LichtwarkSchule in Vor- und Grundschulen der Stadtteile Hasselbrook, Jenfeld und Wandsbek. Wir sagen von Herzen DANKE!
Vor nun bereits 21 Jahren wurde die BürgerStiftung Hamburg als Gemeinschaftsstiftung von Hamburger*innen für ihre Stadt gegründet. Sie lebt von der Idee des bürgerschaftlichen Engagements, will zur Mitwirkung an gesellschaftlichen Aufgaben anstiften – durch finanzielle Zuwendungen und ehrenamtliches Engagement. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Sehr gut erinnern wir uns an die Geburtstagsparty der Bürgerstiftung auf Kampnagel – es ist genau ein Jahr her und von Corona war noch keine Rede…



Bild zu Migration und Intergration von Capri23auto auf pixabay

TAG DER STIFTUNGEN
Was wären innovative Projekte ohne den starken Rückenwind von fördernden Stiftungen? – Sie würden erst gar nicht auf die Straße kommen. Es wäre spannend darüber zu forschen, wieviel weniger divers, bunt, reich wir wären, ohne die finanzielle Förderung von Stiftungen.  Auch die LichtwarkSchule – seit 10 Jahre aktiv in Hamburg – für Kinder aus Problemstadtteilen. Unsere Künstler*innen machen Kunst mit ihnen und empowern sie, begleiten sie auf ihrem kreativen Weg zu sich selbst und ihren Stärken. Wir wären ohne Stiftungen nicht da, wo wir heute sind. 4.000 Kinder sagen Danke für Kunst, Kreativität, Musemsbesuche und für die Entdeckung einer neuen Welt, die in ihnen wohnt. Im Namen der Kinder sagen wir Danke vor allem an die Hamburgische Kulturstiftung, die uns schon so lange die Treue hält, aber auch der BürgerStiftung Hamburg, und vielen Stiftungen mehr, die an unser Potential glauben und unsere Qualität schätzen. DANKE!